Der neue deutsche Indie Pop ist weiblich und kommt aus der Schweiz.

"Ich bin genau wie du und habe hier ein paar Geschichten, die ich dir gerne erzählen möchte"

 

Mit diesen Worten kündigt die gerade einmal 20-Jährige ZOË MË ihr Debut Album MOMOKO an, das im September 2020 das Licht der Welt erblickt. Sie lebt in Fribourg, spricht im Alltag mit Basler-Dialekt und singt auf Deutsch. Dabei sind es ihre ehrlichen Texte, die einen tagelang begleiten und nicht mehr loslassen. ZOË MË singt über das Nicht-Mehr-Aufschieben und über die Reise zu sich selbst. Die mitreissende Spielfreude der ganzen Band kreiert zusätzlich einen unwiderstehlichen Sog, der den Weg in eine traumhafte Melancholie führt. 

ÜBER ZOË MË

IHR WERDEGANG

Nach dem Gewinn des Bandcontests "Road to Wake'n'Jam" 2016 von Radio Freiburg veröffentlicht die damals 15-Jährige Solokünstlerin ZOË ihre erste Single "Wind weht". 2018 wird sie ein Teil der La Gustav und tritt unter anderem in der JRZ-Glasbox von SRF 3 oder auch an den Festivals Les Georges in Bulle auf. Im gleichen Jahr erscheint ihre Single "Bärenbrüder", welche von Option Musique entdeckt und von RTS1 zum titre de la semaine gekürt wird. Nach Abschluss des Gymnasiums, widmet sie sich ganz der Musik und feiert im Sommer 2019 die Geburtsstunde ihrer neuen Künstleridentität und vierköpfigen Band: ZOË MË.

© 2019 by ZOË MË

zoe@zoe-me-music.com